Koch-Tipp: Leckere tunesische Küche mit Lamiya Slimani

koch_tipp_leckere_tunesische_kueche_mit_Lamiya_Slimani_mentale_staerke_thomas_schlechterUnser Tipp für einen tollen nordafrikanischen Imbiss: „Tagine“ – tunesische Küche – extra Klasse für den Gaumen! Motivation pur!

Tipp von Slimani: „Tagine“ aus Tunesien

Köchin Lamiya Slimani zeigt im Video das Gericht „Tagine“ als ganz besonderen Tipp. Slimani ist Studentin aus Stuttgart, bloggt seit September 2009 über Kochen, Mode und Lifestyle. Für ihr Lieblingsessen, das sie im Clip präsentiert, verwendet sie folgende Zutaten. Sie könnes es somit gleich zu Hause selbst ausprobieren. Guten Appetit!

Rezept-Zutaten zum Kochen für zu Hause

Zutaten: 1-2 Bünde Persilie 7-10 Eier Ras Hanout Gewürz // Alternative: Salz, Pfeffer & Paprikapulver 🙂 Kartoffel, Zwiebel & 2 Knoblauchzehen 1/2 gehäufter TL Salz 1 Prise Pfeffer Optional: Fleisch oder Hackfleisch Geriebener Käse

Mehr Koch-Tipps gibt es im Internet

Holen Sie sich weitere Tipps unter: http://thedorient.blogspot.de oder hier im YouTube-Channel.

Slimani bei Facebook, Twitter und Instagram

Die Bloggerin können Sie auch hier bei Facebook, hier bei Twitter oder hier bei Instagram erreichen.

facebook Like Button Neu: Erleben Sie ein motivierendes professionelles Mentaltraining online mit Ihrem persönlichen Coach Thomas Schlechter und werden Sie sofort erfolgreich. Das ist Motivation vom Feinsten. Online testen: http://profi-mentaltraining.de Außerdem erhalten Sie hier auf unserer Site täglich neue Motivation, Tipps, Motivationstipps für Mitarbeiter, Team, Führungskräfte, Coaching, Training, Zitate, Sprüche … und das alles gratis.

Koch-Tipp: Topfen-Palatschinken – leckere Österreich-Motivation zum 1. Mai

Topfenschinken

Topfen-Palatschinken

Wer Österreich liebt, der liebt Topfen-Palatschinken. Die Österreicher stehen selbst total drauf! Unser Tipp für den 1. Mai fürs Mittagessen: Motivation pur! Diese gastromonischen Tipps und Tricks kommen vom Sternekoch für Topfen-Palatschinken Marcus G. Lindner und Andrin Willi, dem Chefredakteur von marmite, der Zeitschrift für Ess- und Trinkkultur.

Schon die Römer aßen ihn

Doch woher stammt eigentlich der Palatschinken? Schon bei den Römern aß man ihn, dort hieß er „placenta“, also Kuchen. Nach Umwegen über ungarische und slawische Regionen landete die „palacinka“ in der Alpenrepublik. Erst seit dem 19. Jahrhundert führt die Wiener Küche den „Palatschinke“, davor sprach man vom Eierkuchen. Mittlerweule gehört er zu den süßen Versuchungen der Küche in der österreichischen Hauptstadt. Beinahe unendlich sind die Zubereitungsmöglichkeiten. 

Portionen: 4

Zutaten:

  • 75 g Mehl (glatt)
  • 125 ml Milch
  • 1-2 Eier
  • 2-3 EL Öl
  • 1/2 unbehandelte Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • Salz
  • Öl (oder Butterschmalz zum Herausbacken) Butter (für die Form)

Für die Topfenfülle (Quarkfülle):

  • 3 Eidotter
  • 3 Eiklar
  • 1/2 unbehandelte Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 200 g Topfen/Quark (20% Fettgehalt, passiert)
  • 60 g Butter
  • 40 g Staubzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 TL Vanillepuddingpulver Salz
  • 60 g Rosinen (in Rum eingelegt)
  • 50 g Kristallzucker

Für den Überguss:

  • 125 ml Milch
  • 125 ml Sauerrahm (saure Sahne)
  • 2 Eier
  • 30 g Staubzucker
  • 1 TL Vanillezucker

Mehr Rezepte gibt es im Internet

Das Rezept zum Ausdrucken gibt es im Internet unter: http://www.austria.info/ch/kulinarik-in-oesterreich/rezept-topfen-palatschinken-2261453.html oder hier Österreich-Videos im YouTube-Channel.

facebook Like Button

Neu:
Kommen Sie sofort punktgenau in Bestform mit dem Mentaltraining der Profis! Mit einem Klick auf den Link können Sie das Profi-Mentaltraining mit Erfolg sofort online testen: http://profi-mentaltraining.de

Koch-Tipp: Fruchtig leichte Topfen-Crêpes – Desert-Motivation

Kochtipp CrépesDas sieht ja lecker aus! Und so französisch! Das Beste: So anmachend es aussieht, so gut schmeckt es auch: Fruchtig leichte Topfen-Crêpes zum Selbst machen – ein Genuss zum Abnehmen.  Gesund essen, schön aussehen und dabei ein gutes Gewissen haben. Motivation pur!

15 Minuten für zwei

15 Minuten dauert die Zubereitung für zwei Personen. Und so geht’s los! Die schlanke Linie Leichtmilch, Mehl, Eier und Salz verrühren. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Teig einfließen lassen und auf beiden Seiten backen.

Mit Creme füllen, garnieren und genießen

Mit der fruchtigen Brombeer-Topfen Creme füllen, garnieren und genießen. Wie es weiter geht sehen Sie im Video, holen sich weitere Tipps.

Rezept zum Selbst machen

Das Rezept für zu Hause zum Selbst machen, finden Sie dazu hier: www.schaerdinger-kochbuch.at oder hier bei YouTube im Channel „Schlanke Linie“.

Erleben Sie Thomas Schlechter live in Ihrer Nähe! Deutschland-Tour 2014: Hier für Vortrag mit Mentaltraining anmelden!

facebook Like Button

Koch-Tipp: Motiviert abnehmen mit Detlef D! Soost und dem „Katerfrühstück Rollmopslolly“

Dee!Motivation pur! Wir kennen ihn seit über zehn Jahren als knallharten Trainer. Jetzt kocht Detlef D! Soost zusammen mit TV-Bruzzler Stefan Marquard leckere BodyChange® Rezepte. Das Beste: Unwiderstehlicher Geschmack und trotzdem Abnehmen mit dem Coaching-Programm „10 Week BodyChange®“.

BodyChange® hilft auch an Karneval

Das BodyChange®-Kochvideo-Special gibt mit dem „Katerfrühstück Rollmopslolly“ einen der besten Tipps für die fünfte Jahreszeit „Karneval“, wenn ausnahmsweise einmal etwas Alkohol getrunken wurde.

Erfahrene Ernährungsberater entwickelten das Programm

Basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen hat ein erfahrenes Team aus Ernährungsberatern und Sportwissenschaftlern 10 Weeks BodyChange® entwickelt.

Weitere Gerichte gibt es im Internet

Weitere Informationen zu „10 Weeks BodyChange®“ gibt es  unter www.10wbc.de oder hier bei YouTube.

facebook Like Button